neuigkeiten
| site map
| top-themen
die frau
das maedchen
der mann
bilder
don camisi

fan70.ch

baseggio.net

tempus-fugit.ch

   eng
News Search
Searching for search our 946 news articlesshow the archive
Today in 2015 Bildergalerie "Mumbai 2015"
Today in 2012 Adéus, Tia Helena
Today in 2011 Luis zu Besuch
Today in 2010 Nochmals der ganz grosse Vogel

2015-10-05, 20.40 GMT
Zum ersten Mal im Freien
Heute durfte Kali erstmals die nähere Umgebung unseres Gartensitzplatzes erkunden. Sie hat selbstbewusst und vorsichtig zugleich die neuen Eindrücke genossen und es besteht kein Zweifel, dass sie schon sehr bald wieder ihr Recht auf Freigang einfordern wird.
Mario de Baseggio

2012-12-10, 12.02 GMT
Kulturelle Dröhnung und ein bisschen Wintersport
Das vergangene Wochenende begann mit dem unbeschreiblich guten Konzert Cecilia Bartolis in der Tonhalle. Begleitet vom Basler Kammerorchester sang sie Stücke ihres neuen Albums "Mission" und brachte uns die Werke des Komponisten Agostino Steffani näher. Der Mezzosopran interpretierte die Arien in gewohnt brillianter Manier, die Kontrolle, die sie über ihre Stimme hat, ist schlichtweg erstaunlich. Mein Glück war vollkommen, als sie als zweite Zugabe Händels "Lascia la spina, cogli la rosa" gab. Minutenlange Standing Ovation waren der verdiente Lohn für die Künstlerinnen und Künstler.

Am Samstag besuchten wir den Film "TinkerBell: Das Geheimnis der Feenflügel" im Kino Capitol 3.
Sophia wurde durch den Animationsfilm glänzend unterhalten, selbst für die Erwachsenen gab es dann und wann einen wirklich lustigen Witz. Insgesamt farbig, harmonisch und kurzweilig - Disney eben.

Den Abschluss unseres kulturellen Reigens bildete das Theater "Pippi im Taka-Tuka-Land" an der Märchenbühne Zürich. Im März 2011 hatten wir dasselbe Ensemble im Theater am Hechtplatz bereits mit einer Dialektfassung des ersten Pippi-Abenteuers gesehen, was uns ausgezeichnet gefallen hat. Wir wurden auch am Sonntag nicht enttäuscht, Kiki Maeder glänzte in der Titelrolle, die Geschichte war gewohnt burschikos und gradlinig. Es ist Erich Vock (Dank starken Abweichungen zum bräunlichen Original) gelungen, eine frische Version dieses Evergreens zu präsentieren.

Der starke Schneefall der vergangenen drei Tage erlaubte es ausserdem, wieder einmal ein Nachtrodeln am Hirslandener Holmenkollen zu veranstalten. Es ist alles ohne schwerere Unfälle über die Bühne gegangen, einzig der Sandkasten am Ende der Auslaufzone hat sich aufgrund der zahlreichen Einschläge schätzungsweise 8cm in Richtung Forchstrasse bewegt.
Mario de Baseggio

2010-04-26, 14.17 GMT
Gefiltertes Limmatwasser
Nachdem ich nun seit Wochen meiner näheren und weiteren Umgebung mit meinen fotografischen Plänen auf den Geist gegangen bin, konnte ich heute endlich mit Üben beginnen. Das Bild zeigt einen Pfeiler der Quaibrücke und wurde 20 Sekunden lang belichtet. Möglich wurde dies mithilfe eines Graufilters, der das einfallende Licht um 6 Blenden reduziert. Ich bin mit diesem ersten Test nicht unzufrieden.
Mario de Baseggio

2005-04-19, 08.00 GMT
Barça, Barça, Baaaaaarça!
Das durch das Zürcher Sechseläuten verlängerte Wochenende verbrachten wir in der katalanischen Hauptstadt Barcelona.
Der besondere Reiz der Stadt liegt in der allgegenwärtigen Kunst, gepaart mit mediterranem Flair. Insbesondere die Werke Antoni Gaudís hatten es uns angetan. Wir verbrachten viel Zeit im wunderschönen Park Güell, in der durch Spendengelder finanzierten und daher wohl für die nächsten 50 Jahre noch unvollendeten Kirche Sagrada Familia und im eigenwilligen Stadthaus "La Pedrera".
Der kulturelle Höhepunkt war jedoch mit Sicherheit der Besuch des Camp Nou, wo der zur Zeit die spanische Liga anführende FC Barcelona gegen den Madrilenischen Vorort-Club Getafe antrat. Barças Spielmacher, Ronaldinho, ist übrigens sozusagen "einer von uns", stammt er doch aus der näheren südbrasilianischen Nachbarschaft. Er zeigte eindrücklich, wieso gerade er zum Weltfussballer des Jahres 2004 gekürt wurde. Der erwartete Sieg wurde mit Leichtigkeit erspielt.

Die Bilder unseres Aufenthaltes in Barcelona folgen in Kürze.
Eva Moehlecke de Baseggio und Mario de Baseggio

2004-09-19, 16.14 GMT
Just married!
Claudia und Mauri haben es gewagt, sie haben sich gestern in der katholischen Kirche Baden das Ja-Wort gegeben.
Die kirchliche Trauung stand unter dem passenden Motto von Liebe und Toleranz. Untermalt vom Wettinger Chor der Smiling Singers versprach sich das Brautpaar eben diese Werte und mehr.
Nach der Trauung fand neben der Kirche ein Apéro mit argentinischen und italienischen Spezialitäten statt, wie schön, dass es so herrliches Herbstwetter war! Eine Salsa-Rueda brachte sogar noch mehr südländische Stimmung.

Am Abend wurde im Stadtcasino Baden gefeiert. Auch dort liessen es sich die Gastgeber nicht nehmen, uns Gästen die Küchen ihrer Heimatländer näher zu bringen, italienische Antipasti und argentinische Weine und Rindfleisch wurden aufgetischt.

Wir danken dem Brautpaar für das Fest und wünschen ihnen eine wunderbare Ehe und Zukunft.
Claudias und Mauris Website
Eva Moehlecke de Baseggio

2004-05-16, 17.00 GMT
The Battle Rages On
Die vergangenen zwei Tage haben Eva und ich uns kleine weissen Bälle um die Ohren geschlagen. Der Golf-Grundkurs in Otelfingen beim englischen Turnierspieler Andrew Turner gab uns einen genaueren Einblick in den Sport.
Natürlich ging es auch in diesem Kurs nicht ohne Zerstörung: Eva gelang der Bruch eines 7er-Eisens beim Ausholen zum Schlag. Ein perfekter Knick im Schaft! Und ich habe mir soeben zwei Harry-Potter-Pflaster auf die Blasen an meiner linken Hand geklebt. Offenbar habe ich die Keule derart verkrampft gehalten, dass es mir meine Alabaster-Fingerchen brutalst aufgescheuert hat.
Zum Schluss des Kurses ging es sogar auf einen echten Platz. Wir spielten «Scramble», eine Variante des Golf-Spiels, bei der eine Gruppe jeweils von der Position aus weiter spielt, wo der beste aller Schläge gelandet ist. Es gelang uns zu sechst, drei Löcher Par zu spielen. Und Eva und ich hatten von den insgesamt 6 Annäherungen je zweimal den besten Schlag der Gruppe zu verzeichnen. Klar? Wohl nicht. Egal, wir waren jedenfalls gut.
Jetzt werden wir sehen, wie es mit unseren Profi-Karrieren weiter geht. Um Tiger Woods bereits 2007 abzulösen, wird es wohl, so mussten wir feststellen, doch etwas eng.
Mario de Baseggio

2003-08-19, 05.36 GMT
Sie haben es getan!
Gestern haben Olga und Bert geheiratet. Sie haben damit einen Freundeskreis- Geschwindigkeitsrekord aufgestellt: Kennenlernen am 8. März, heiraten am 18. August desselben Jahres, wir kennen niemanden, der auch nur annähernd so schnell war.

Von unserer Seite begleiten sie nur die besten Wünsche, mögen alle ihre Träume und Wünsche in Erfüllung gehen. Und alles Gute für die kirchliche Hochzeit auf Naxos in 6 Wochen!
Olga und Berts Hochzeitsseite
Eva Moehlecke de Baseggio

© 2018 baseggio.com | moehlecke.com