neuigkeiten
| site map
| top-themen
die frau
das maedchen
der mann
bilder
don camisi

fan70.ch

baseggio.net

tempus-fugit.ch

   eng
News Archive 2003-05
search our 941 news articleshide the archive

2018: 09 08 06 05 04 02 01
2017: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2016: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2015: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2014: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2013: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2012: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2011: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2010: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2009: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2008: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2007: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2006: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2005: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2004: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2003: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2002: 12 11


2003-05-22, 10.18 GMT
Guess Who's Back!
Sie sind wieder im Land: Meine Eltern. Nach 8 Monaten habe ich sie am Dienstag wieder gesehen, gestern waren sie bei uns abendessen. Und in zwei Stunden werden sie bereits wieder auftauchen. So ist es eben, wir sehen sie selten, aber wenn, dann intensiv.
Mario de Baseggio

2003-05-19, 06.20 GMT
Brunch mit Lúcio
Gestern hat uns Lúcio anlässlich seines Geburtstags zum Brunch eingeladen. Leckeres Essen und gute Gespräche - eine tolle Kombination. Danke!
Mario de Baseggio
Submitted via WAP

2003-05-17, 19.19 GMT
Days of Thunder
Die Legenden des Asphalts trafen sich heute zum Showdown in den Haarnadelkurven Winterthurs: Eva «Close the Door» Trulli, [undisclosed] «Yellow Racer» Barrichello und Mario «Crash'em» Schumacher lieferten sich Rad-an-Rad-Kämpfe mit quasi-mortalem Ausgang. Am Ende blieben Schulterschmerzen, Reifenabrieb-verdreckte Gesichter und die (fast) einhellige Meinung: Beim nächsten Mal wollen wir die Benziner!
Mario de Baseggio

2003-05-17, 10.46 GMT
Schiesspflicht erfüllt!
Alex und ich sind heute morgen unserer vaterländischen Pflicht nachgekommen und haben im Schützenhaus «Albisgütli» unser «Obligatorisches» bei den «Grütlifeldschützen» geschossen. Für Alex wars ein voller Erfolg, er musste kein zweites Mal antreten... Und auch ich darf mich stolz mit einer «Anerkennungskarte» schmücken.
Mario de Baseggio

2003-05-15, 06.42 GMT
Happy Birthday, Brandy!
Heute wird unser jüngstes Familienmitglied neun Jahre alt. Brandy gönnt sich an diesem Tag ein bisschen Ruhe und hat bereits zum Morgenessen ein Festmahl serviert bekommen: Eine ganze Scheibe «Scheibletten»-Käse!
Mario de Baseggio

2003-05-12, 05.41 GMT
Ein tolles Wochenende!
Wir haben wieder einmal ein sehr schönes Wochenende verbracht. Und das trotz des zuweilen sehr schlechten Wetters.
Der Kinofilm «X-Men 2» bildete am Freitag den Auftakt. Mit «Bend it Like Beckham» auf DVD beschlossen wir gestern Abend unser Weekend. Dazwischen nahmen wir uns Zeit für eine Möbel-Umstellung in der Wohnung, die Zahlungen, den Grosseinkauf etc. etc.
Mario de Baseggio

2003-05-07, 07.59 GMT
Starter Kit ist da!
Averell und Joe werden noch heute abend online sein. Die Starter Kits sind heute per Amazon eingetrudelt. Mitteilung an Jack und William: Es wird kein Auge trocken bleiben!
amazon.de
Mario de Baseggio

2003-05-06, 05.29 GMT
Laut und deutlich
Eva hat endlich ein neues Mobiltelefon! Mit dem schwarzen Nokia 8910 ist ihre Stimme endlich wieder klar und ungeknackst zu hören. Danke Nicole!
Mario de Baseggio

2003-05-02, 20.58 GMT
La Grande Caballé!
Heute waren Eva und ich am Liederabend der Montserrat Caballé in der Tonhalle des Kongresshauses Zürich. Sie ist ein Ereignis, die spanische Primadonna: Ihre Stimme, ihre Kostüme und ihr humorvoller Umgang mit dem Publikum - einzigartig.
Zu Beginn des Konzerts gab es eine kleine Panne. Der Conférencier hatte sich offenbar verspätet, so dass Frau Caballé mit ihrem Pianisten Manuel Burgueras ein wenig verloren auf der Bühne herum stand. Natürlich nahm die Diva das Heft bald einmal in die Hand und sprach mit leichtem Akzent: «Ich weiss nicht, wir mussen warte. Egal, wir fengen an.»
Es folgten Lieder und Arien von Donizetti, Rossini, Verdi und Scarlatti. Vielleicht vermag Montserrat Caballé mit ihren 70 Jahren nicht mehr die Stimmgewalt wie zu ihren besten Zeiten zu entwickeln, an Schmelz und Charme hat ihr Gesang jedoch keineswegs eingebüsst.
Vor der Pause dann erneut ein Missverständnis. Die Sängerin und der Pianist verschwinden von der Bühne, Teile des Publikums stehen auf und gehen in die vermeintliche Pause. Grosse Augen dann bei Frau Caballé, als sie auf dem Weg zurück auf die Bühne das Publikum auf den Beinen sieht. Das sei nur eine «Atempause» für sie selbst gewesen, weil das folgende Stück eine «sehr, sehr lange Cantata» sei, meinte sie etwas verlegen lächelnd.
Spanische Lieder von Zarzuela beendeten das offizielle Programm, zahlreiche Zugaben folgten. «Das kenne Sie», kündigte der Sopran an und sang dann «Dür ds Oberland uf, dür ds Oberland ab, da han i zwöi Schätzli, wär chouft mir eis ab?»
Auch «Like a Dream» von Vangelis wurde von Montserrat Caballé hinreissend dargeboten, nachdem Sie diesen Song mit dem Wunsch nach Frieden in der Welt eingeleitet hatte.
Der Abend endete mit einer Standing Ovation, Frau Caballé bedankte sich ihrerseits bei ihrem Pianisten Burgueras mit einer Rose, die sie aus dem ihr überreichten Bouquet löste.
Im strömenden Regen fanden wir den Weg nach Hause, zufrieden mit all dem, was wir in den vergangenen zweienhalb Stunden erleben durften.
Mario de Baseggio

© 2018 baseggio.com | moehlecke.com