neuigkeiten
| site map
| top-themen
die frau
das maedchen
der mann
bilder
don camisi

fan70.ch

baseggio.net

tempus-fugit.ch

   eng
News Archive 2010-06
search our 941 news articleshide the archive

2018: 09 08 06 05 04 02 01
2017: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2016: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2015: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2014: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2013: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2012: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2011: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2010: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2009: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2008: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2007: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2006: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2005: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2004: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2003: 12 11 10 09 08 07 06 05 04 03 02 01
2002: 12 11


Happy Birthday, Pelé (born October 23, 1940)

2010-06-30, 19.00 GMT
(Kriegs-)Gott ist tot
Heute habe ich eines meiner wichtigsten persönlichen Leistungsziele für meinen Sabbatical erreicht: Ich habe God of War III auf der Playstation durchgespielt. Obwohl ich seit anfangs der Achtzigerjahre oft und ausdauernd Computer-Games spiele, ist es doch das erste Mal, dass ich bei einem Third Person Hack&Slay die Endsequenz erreicht habe. Das hat vor allem damit zu tun, dass mir das Genre an sich nicht besonders zusagt. Doch bei GOW3 waren das Thema, die griechische Mythologie, das exzellente Level-Design und die hervorragende grafische Umsetzung mehr als ausreichend, mich in den letzten zwei Monaten während mehr als 14 Stunden an die Konsole zu fesseln. Diese Zeit war auch nötig, galt es doch als Spartaner namens Kratos im Alleingang an die 2000 Gegner niederzumachen, darunter auch praktisch alle olympischen Götter. Klar, dass dabei auch der eine oder andere Titan das Zeitliche zu segnen hatte. Zum Schluss rammt sich Kratos sein Schwert in den Wanst und bringt so seinen Rachefeldzug zum unvermeidbar blutigen Ende. Ende? Sicher? Wer die Geduld hat, sich den ganzen Abspann anzusehen, wird bemerken, dass sich die Marketingstrategen der Santa Monica Studios ein Hintertürchen für eine Fortsetzung offen lassen.
Mario de Baseggio (submitted via e-mail)

2010-06-28, 20.00 GMT
Home, Sweet Home!
Nach gut zwei Wochen und 3384 Autokilometern sind wir vor wenigen Minuten wohlbehalten aus unseren Frankreichferien zurückgekehrt.
Mario de Baseggio

2010-06-26, 16.25 GMT
Die Schweizer und die Azzurri sind raus
Eine einfach zu begreifende Wahrheit: Es genügt nicht, erst in der 75. Minute der dritten Vorrundenpartie mit fussballspielen zu beginnen, um in die Achtelfinals einer Weltmeisterschaft vorzustossen. Genau das haben wir aber versucht und prompt die entsprechende Rechnung präsentiert bekommen. Die Italiener reisen nach Hause, ich gratuliere den tapfer kämpfenden Slovaken zum verdienten Sieg!

Leider mussten wir gestern auch vernehmen, dass es den Schweizern gestern trotz grossartigem Auftaktsieg gegen den Europameister Spanien nicht gereicht hat. Einer unglücklichen Niederlage gegen Chile ist ein Unentschieden gegen Honduras gefolgt. (Letzteres Spiel konnten wir am französischen Fernsehen nicht sehen.) Jetzt liegen unsere Hoffnungen natürlich bei der Seleçao, die bislang einen soliden Eindruck hinterliess.
Mario de Baseggio

2010-06-20, 06.32 GMT
Südwärts!
Nachdem wir eine knappe Woche in der Normandie verbracht haben, sind wir vorgestern über Le Mont St. Michel nach Saint Malo gelangt. Ein Besuch im örtlichen Aquarium und natürlich die Besichtigung der eindrücklichen Stadtmauern haben die Zeit wie im Flug vergehen lassen. Heute geht es weiter nach Sarzeau im Südsüdwesten der Bretagne, unterwegs werden wir wohl noch rasch beim Leuchtturm in Cap Frehel vorbeischauen.
Mario de Baseggio

2010-06-12, 05.58 GMT
Kleine Aenderung des Plans
Als wir gestern gegen Mittag beim Freizeitpark Nigloland in der Naehe von Troyes ankamen, mussten wir feststellen, dass dieser momentan nur am Wochenende geoeffnet ist. Wir haben also unseren Aufenthalt im Piratenhotel sofort gestrichen und sind bis Fontainbleau weitergefahren. Ein guter Entscheid.
Mario de Baseggio

© 2018 baseggio.com | moehlecke.com